Pflege und Haltungstipps für Ihr Meerschweinchen

Langhaar- MeerschweinchenNeben der Diagnose und Behandlung  typischer Meerschweinchen-Krankheiten, bieten wir Ihnen ausführliche Beratung zu Haltung, Pflege und Fütterung.
Denn  eine nicht artgerechte Tierhaltung kann schwere Erkrankungen zur Folge haben.

Dennoch sind Meerschweinchen einfach zu haltene Haustiere und daher auch bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Sie benötigen zwar keine lange, intensive Pflege pro Tag - dennoch geben wir Ihnen an dieser Stelle gern ein paar grundsätzliche Tipps zur Pflege von Meerschweinchen.
 

Fellpflege

Hat das Meerschweinchen kurzes, glattes Haar, so beschränkt sich die Fellpflege auf ein Minimum. Nur im Frühjahr und Herbst sollten sie während des Fellwechsels  gebürstet werden.
Bei Langhaar-Meerschweinen sollte allerdings das Fell täglich gründlich gebürstet werden, um Verfilzungen zu vermeiden (Achtung: niemals gegen den Strich kämmen, das schmerzt den Tieren!).
Am besten, Sie setzen das Meerschwein auf Ihren Schoß und kämmen mit einer weichen Bürste (auch Hundebürste) die losen Haare aus dem Fell.
 

Kurzhaar-MeerschweinchenKrallenpflege

Die Krallen sollten regelmäßig auf ihre Länge kontrolliert werden. Sind sie zu lang, behindern sie das Meerschweinchen in seiner Aktivität. Zum Krallenschneiden setzen Sie das Meerschwein auf Ihren Schoß, halten Sie das Beinchen fest und schieben das Fell etwas zurück.

Schneiden Sie den Nagel mit der Nagelzange vor der sichtbaren Ader schräg nach unten ab. Geben Sie Acht, dass die Blutgefäße nicht verletzt werden, denn es könnte zu einer relativ starken Blutung kommen.

Zur Krallenpflege gehört also Übung und Erfahrung. Sollten Sie unsicher sein, kommen Sie mit Ihrem Liebling am besten in unsere Tierarztpraxis. Wir übernehmen das gern für Sie.
 

Zahnpflege

Damit die Zähne nicht zu lang wachsen, ist es wichtig den Meerschweinchen auch hartes Zusatzfutter anzubieten. Dies können dünne Zweige, hartes Brot oder auch Trocken-Futtermittel aus  dem Zoofachhandel sein.
 

Ohrpflege

Sollten die Ohren  verschmutzt sein, dann reinigen Sie diese am besten mit einem feuchten Papiertuch.
Vorsicht: Nie das Ohr mit einem Wattestab säubern!

 

Schauen Sie sich auch unseren Film "Tipps zur Haltung von Nagern" an!